Monstermuffins
Monstermuffins

Leckere Monstermuffins mit einfachen Konfettimuffinteig

Rezept für 12Stk.

125g weiche Margarine/Butter

100g Zucker

1päckch. Vanillezucker

Zitronensaft/ Aroma

2Eier

150g Mehl

25g Speisestärke

1TL Backpulver

75g Kokosraspeln

Bunte Zuckerkonfettis

1.) Butter,Zucker und V-Zucker verrühren, Eier langsam dazu, dann restliche Zutaten.

sollte der Teig zu dick sein, einfach etwas Milch zugeben. Statt der Zuckerkonfettis und Zitronensaft kann man auch Nüsse, Schokolade, Smarties, usw. zugeben. 2.) 180°C ca. 25min backen

Weitere REZEPTE findet ihr unten nach den Bildern!

 

Hier meine Muttertagstorte! Da ich Schweine liebe das Perfekte geschenk an mich ;-)

Einfach einen Schoko-Mandel biskuit (24cm durchmesser) gemacht, gefüllt mit Aprikosenmarmelade und etwas Ganache. Oben drauf dann viel Ganache und Marzipanschweinchen. (Ganach vom Rezept weiter unten Reicht locker für die Torte!)

Der Zaun ist aus Löffelbiskuits und hält dank Ganach eigentlich auch ohne Schleife, aber es sieht schöner aus mit!

Die Anregung hab ich von einer FB Seite gehabt!

Feuerwehrauto
Feuerwehrauto

Namenstagstorte für Sohnemann nach einer Tortenidee von Betty Crocker

(Butter-Zuckercreme)

Feuerwehr von Hinten
Feuerwehr von Hinten
Piratentorte Teil1
Piratentorte Teil1

Geburtstagskuchen (Zebrakuchen) zum 5.Geburtstag meiner Tochter.

Opapatag
Opapatag

Eine Torte zum O-PapaTag

Baustellentorte
Baustellentorte

Baustellentorte zum 2.Geburtstag

Marshmallowfondant, darunter Schokoladenbiskuit, Schokoganache und Mirabellenmarmelade.

Katzenkuchen ;-)
Katzenkuchen ;-)

Zitronentorte zum Musikschulanfang von meiner Tochter.

Die Katze ist ausgeschnitten aus Marshmallowfondant und dann mit Lebensmittelfarbe angemalt!

Tortenüberzug ist rosa Zitronenzuckerguß.

Marzipantorte
Marzipantorte

Leckere Marzipantorte mit Vanillepuddingcreme und Walnüssen

Rezept für Marshmallosfondant MMF

 

Man nehme 300g Marshmallows, 5eßl. Wasser, 3 Päckchen gesiebten Puderzucker und Kokosfett für die Hände; ach ja und etwas Zeit!

 

Die Marshmallows und die 5 Eßl Wasser in eine große Mikrowellenschüssel geben (Marshmallows gehen um ein Vielfaches auf, daher wirklich große Schüssel nehmen sonnst gibt es eine sauerei!!), und vorsichtig in der Mikro schmelzen.

 

In die heisse Masse wird nun langsam der gesiebte Puderzucker eingearbeitet. Ich mache es anfangs mit einem Löffel, später ziehe ich mir einweghandschuhe an und fette diese mit Palmin ein und dann wird kräftig geknetet bis der ganze Puderzucker eingearbeitet ist. Kann schon gut 30min. Dauern!

Wenn der Fondant die richtige Konsistenz hat (schön wie Plasteline, nicht klebrig und gut Formbar) muss er Luftdicht in Klarsichtfolie gewickelt einen Tag im Kühlschrank verbringen.

Danach kann man ihn färben, ich nehme dafür die Sugarflair pasten. Flüssige Farben würden den Fondant wieder zu klebrig machen und man müsste wieder Zucker unterarbeiten.

Fondant an der Luft trocknet aus, man kann somit feste Zuckerfiguren herstellen.

Wird Fondant im Kühlschrank gelagert ohne Abdeckung (nicht Luftdicht) so zieht er Feuchtigkeit und fängt an zu Glänzen und wird langsam flüssig.

 

Zum Modellieren nehme ich nicht das teure Werkzeug sondern das gereinigte Plastelinespielzeug der Kids. Nur der Mini Rollschneider ist ein Luxux den ich mir gegönnt habe!

So ich hoffe ich konnte euch helfen!

Gutes Gelingen und bei Fragen einfach Melden ;-=

Rezept für eine Leckere Nougatcreme

(peppt jeden Schokobiskuit,Schoko-Nussbiskuit Biskuit, Muffin, usw. auf)

Man braucht:

ein päckchen Vanillepuddingpulver

400ml Milch

50g Zucker

200g Nuss-Nougat in kleine Porionen geschnitten

250g zimmerwarme Butter

 

Pudding nach Anweisung zubereiten, vom Herd nehmen und das Nougat unterrühren.

Kalt und fest werden lassen.

Bei Zimmertemperatur wird nun die Butter schaumig geschlagen und dann langsam mit dem Nougatpudding verrührt. Am besten Kühl stellen und dann später weiterverarbeiten dann läuft nicht so viel davon :-)

 

 

Rezept für Ganache

 

1Becher Sahne

300g Schokolade

 

Einfach einen Becher Sahne erhitzen und dann vom Herd nehmen, da gebt ihr dann 300g grob gehackte Schokolade (weiß, braune oder Zartbitter) rein und rührt kräftig um bis alles gleichmäßig verteilt ist!

Am besten nun etwas abkühlen lassen, dann wird sie etwas fester und man kann sie besser Verarbeiten!

 

Wenn ihr weiße nehmt könnt ihr die Prima noch mit Lebensmittelfarbe einfärben!! (Für einen Enten oder Froschteich;das Meer mit Insel und Fischen; eine Grüne Wiese;.....)

Rezept für Leckere Quarkbällchen (30Stk.)

 

500g Mehl

500g Magerquark

1TL Salz

225g Zucker

1pck. Vanillezucker

4 Eier

Zitronensaft

Salz

Fett zum Ausbacken

Zucker und Zimt zum ummanteln

 

Zeitaufwand mit Vorbereiten und Ausbacken ca. 1Std.

 

Zubereitung:

2Eier trennen und das Eiweiß mit einer prise Salz Steif schlagen.

Alle anderen Zutaten in eine andere Rührschussel geben und gut vermengen. Sobald alles gut durchgeknetet ist wird der Eischnee vorsichtig untergehoben.

 

Nun mit 2 Eßlöffeln runde Bällchen formen und ins heiße Fett (175°C) geben, ev. den Löffel ins Fett tauchen und dann Formen so geht es ganz leicht und man bekommt schnell schöne runde Bällchen. Die Bällchen gehen im Fett nochmals auf, also nicht zu groß machen!!!

Sie drehen sich alleine in der Friteuse so dass ein Wenden nicht notwendig ist, sobald sie schön goldbraun sind, auf ein mit Küchenrolle belegtes Brett legen. Kurz etwas abkühlen lassen und dann zügig in einem Zimt/Zucker gemisch rollen und somit die Bällchen schön ummanteln!

Fertig

 

Holunderblütensirup (ergibt ca. 3L)

 

ca. 20-25 ungewaschene Dolden

2 L Wasser

2 1/2 kg Zucker

40g Zitronensäure

Glasflaschen mit dichtschließendem Deckel (ich nehme gerne 250ml und 500ml Schnappverschlußflaschen)

 

Wasser mit Zucker und Zitronensäure in einen Topf geben und zum kochen bringen, solange kochen bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und die Flüssigkeit ganz klar ist. Von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die Dolden NICHT WASCHEN aber von kleinen Insekten, braunen Blüten und dem großteil der Stengel befreien.

Umso weniger Stängel drinn sind umso besser, da diese einen bitteren Geschmack machen!

 Diese dann in die warme Zuckersuppe geben. Nun das ganze mind. 24 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen und zwischendurch immer wieder umrühren. (Ich setzte den Sirup am Vortag morgens an und mache es dann am nächsten Tag abends weiter! Also sogar etwas mehr wie 24h)

Nach den 24 Std. den Sud durch ein Sieb mit einem Baumwolltuch/ Moltontuch wieder in einen Topf seihen.

Das ganze nochmals KURZ (da zu langes kochen ebenfalls den Geschmack und das Aussehen verändert!) auf der Herdplatte aufkochen und sofort heiß in Flaschen abfüllen!

Das ganze kühl und dunkel lagern, so hält sich der Sirup locker ein halbes Jahr!

Angebrochene Flaschen bitte im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb ca. einer Woche aufbrauchen.

Der Sirup ist sehr ergibig, daher ist es besser keine zu großen Flaschen zu verwenden!

 

Und nun lasst es euch schmecken! Ob als Holunderblütenlimo, Hugo oder sonnst wie ;-)